Sep

14

  2016

Airpower 16

By tigerstaffel

Nach intensiven Wochen der Vorbereitung, Displaytrainings sowie Organisation für das AIRPOWER16 Tiger Fly-in, verlegte die Staffel mit insgesamt sieben Saab-105OE nach Zeltweg. Von unserer Ankunft in LOXZ ab, begleitete uns traumhaftes Wetter welches bis über das Ende der Airpower hinaus andauern sollte.

img-20160831-wa0006

Während der Dienstag noch stark durch Planung und Organisation der Tiger Static und Tiger Crew Area geprägt war, konnten wir am Mittwoch bereits die ersten ausländischen Tiger Crews samt Luftfahrzeugen willkommen heißen. Es standen auch einige Foto Missions auf dem Programm in denen Katsuhiko Tokunaga sein Können zu Geltung brachte.

eftde

Nach einem durchwegs stressigen Tag ließen wir den Abend gemeinsam mit unseren Gästen im Zuge einer Besichtigung des F1 RedBull Rings in Spielberg ausklingen.

redbu

Am folgenden Donnerstag fanden laufend Trainings sowie Abnahmeflüge statt, während wir noch letzte Finalisierungen im Bereich der Tiger Area und bereits Vorbereitungen für das am Abend geplante Tiger BBQ trafen.

Im Tagesverlauf hatten es alle Teilnehmer nach Zeltweg geschafft, und so konnten wir unter blauem Himmel im Licht der Abendsonne zahlreiche Tiger Kameraden begrüßen, die den Weg durch unseren Tigerkopf-Eingang fanden und für einen gelungenen Event sorgten.

Bereits der erste Tag der Airshow begann für uns damit, einen Weg durch den schon am Morgen beachtlichen Besucherstrom, hin zu unseren Arbeitsplätzen zu finden. Die Flying Crews fanden sich beim Morning Briefing ein, während die Static Crew letzte Vorbereitungen vor Ort traf.

bbq

Die Flugvorführungen unserer Saab-105OE bestanden aus, der historischen Formation, dem Schwarm Display und dem Solo Display.

flightline

Für den Leader der historischen Jet-Formation, unseren Staffelkamerad „Falco“, galt es die extrem unterschiedlichen Flugleistungen (Draken vs. Fouga Magista)  der beteiligten Flugzeuge bestens abzustimmen und so eine möglichst schöne Formation in den Himmel zu zaubern. Jedes beteiligte Crewmitglied blickte auf eine langjährige Erfahrung in der Militärfliegerei zurück, womit die Grundlage für eine sehr erfolgreiche Flugdurchführung gegeben war. Am späten Vormittag erhob sich die historische Jet-Formation in die sommerliche steirische Luft und es zeigte sich, dass sich die umfangreiche Vorbereitung gelohnt hat. Es folgten drei Überflüge wie sie vermutlich die einzigen in dieser Zusammensetzung bleiben werden.

histoform

Der zweite Einsatz unserer Tigerstaffel folgte in Form eines Kunstflugdisplays mit vier Saab-105OE, geführt durch unseren Staffelkommandanten „Lucky“. Er lieferte mit Nr.2 „Rapa“, Nr.3 „Devil“ und Nr.4 „Homer“ eine präzise Darstellung ab und ließ so Erinnerungen an die legendäre Kunstflugstaffel Karo-Ass wieder wach werden.

walk

Der dritte Clou folgte nicht viel später mit dem Solodisplay von unserem Display Piloten „Cherry“. Er präsentierte dem Publikum mit eindrucksvollen Kunstflugfiguren unsere neue Sonderbemalung.

img_9406

Während der Flugvorführungen wurde die Tiger Static Area von interessierten Besuchern nahezu überlaufen. Voll motiviert und vom interessierten Publikum beeindruckt bemühten sich sowohl unsere ausländischen Kameraden als auch wir um sämtliche Fragen und Anliegen der Besucher.

staticoverview

Als Rückzugsort stand die Tiger Crew Area zur Verfügung, welche neben schattigen Plätzen auch mit kühlen Getränken aus der www.cubox.at , sowie Free Wifi aufwartete und somit durchgehender Anziehungspunkt für Tiger aller Nationen war. Der Eingang zur Area – ein überdimensionaler Tigerkopf, erfreute sich auch bei Besuchern großer Beliebtheit und musste regelmäßig als Fotomotiv herhalten.

static

hbt-cubox_airpower16-21

Am Samstag gegen 1830 wurde die Airpower16 aus fliegerischer Sicht beendet. Sie war für die Veranstalter, dem österreichischen Bundesheer, Red Bull und dem Land Steiermark, ein voller Erfolg. 240 Luftfahrzeuge, über 300.000 Besucher und keine Unfälle lautete das bezaubernde Ergebnis! Dieser Erfolg wurde bei der anschließenden Crewparty und im weiteren Verlauf in der Burg mit ausgelassen gefeiert.

Die Rückverlegung nach Linz Hörsching LOXL fand ohne Vorkommnisse am Montag statt und wir sind stolz auf eine so gelungene Airshow und derart positives Feedback zurückblicken zu können.

T3

 

Comments are closed.